Subscribe Newsletter

Name:

Email:

Hosting: ki GmbH

EMail Print

Filme 2010

Tutta Colpa di Giuda | Judas ist an Allem Schuld (Davide Ferrario)

When:
-
Where:
CinemaxX 3 -
Category:
Italien Spielfilm

 

Italien 2009 · 35 mm · Farbe · 102 min · SPRACHVERSION

 

Inhalt
Als die avantgardistische Theaterregisseurin Irena Mirkovic einwilligt, in einem Gefängnis zusammen mit dem Gefängnisgeistlichen Don Iridio die Leidensgeschichte Jesu auf die Bühne zu bringen, ahnt sie nicht, dass diese Erfahrung ihr Leben verändern wird. Nicht nur, weil die Begegnung mit dem Anstaltsleiter Libero Tarsitano ihr den Mut verleihen wird, endlich die Beziehung zu ihrem Verlobten, dem Schauspieler Cristiano abzubrechen, sondern weil sie bald mit einem scheinbar unlösbaren Problem konfrontiert wird. Als sie das Vertrauen der Insassen gewonnen hat, entdeckt Irena, dass keiner von ihnen die Rolle des Judas übernehmen will – aus Gründen, die in einem Gefängnis auf der Hand liegen. Trotz ihres Drängens lassen sie sich nicht umstimmen. Doch auch andere Personen, so u.a Schwester Bonaria, eine starrsinnige Nonne, versuchen, das Unternehmen zu sabotieren. Der Knoten löst sich, als Irena eine glänzende Idee hat: Wenn sich schon kein Judas findet, warum dann nicht die Geschichte Jesu ganz anders erzählen? Als Geschichte ohne Verrat, Verurteilung und Tod? Eine Geschichte mit glücklichem Ausgang? Den Gefangenen gefällt diese Idee, obwohl sie deren philosophische Implikationen nicht ganz erfassen...
 

 

Synopsis
When Irena Mirkovic accepts to work with Don Iridio to stage a curious “Easter Passion” in a penitentiary, little does she realize that the experience will change her life. Not only because her encounter with prison warden Libero Tarsitano will encourage her to finally break off her relationship with her fiancé, the actor Cristiano, but because soon she will be grappling with a seemingly unsolvable problem. After winning the confidence of the inmates, Irena discovers that no one "inside" intends to play the part of Judas – for reasons that, in a prison, should be quite obvious to all. Despite her insistence, the "boys" do not budge. In addition, there are others in the prison trying to block the show: one of them is Sister Bonaria, an inflexible nun with a nevertheless very practical mind. The situation is unblocked when Irena has a brilliant idea: if they cannot find a Judas, why not imagine a different story of Jesus? A story that has nothing to do with betrayal, sentencing, death? A story with a happy ending? The inmates, though not totally grasping the philosophical implications of the idea, like it – as long as it is against going to prison...