Subscribe Newsletter

Name:

Email:

Hosting: ki GmbH
Das Festival geht auf die Zielgerade
There are no translations available.

Nach drei Wochentagen mit sehr guten Zuschauerzahlen und angenehm-entspannter Stimmung biegt das 36. Internationale Filmwochenende Würzburg auf die Zielgerade ein. Am Samstag und Sonntag beginnt das Programm bereits um 11 Uhr; beispielsweise laufen am Samstag im Saal 1 des Cinemaxx sieben Filme und bieten rund 15 Stunden beste und anspruchsvolle Filmunterhaltung.

Fast alle Filme am Samstag nehmen übrigens am Wettbewerb teil. Es lohnt sich also besonders, hineinzugehen und nach dem Film die kleine Bewertungskarte abzugeben. In Würzburg entscheidet nämlich einzig und allein das Publikum, welche Streifen am Sonntag abend die begehrten Preise bekommen. Die Bewertung geht ganz einfach: Der Besucher gibt dem Film eine "Schulnote" und reißt die Karte einfach an der Stelle ein, an der die gewählte Note steht. Dann die Karte in die Boxen werfen, die am Ausgang des Saales stehen - fertig!

Eine besondere Veranstaltung rund um das Thema Film beginnt übrigens am Samstag um 18 Uhr im Bockshorn. In "Wie ich auszog, ein Filmregisseur zu werden" erzählen die Regisseure Linus de Paoli und Till Kleiner und die Filmproduzentin Anna de Paoli von ihrem Studienalltag an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin und zeigen ihre ersten Kurzfilme. Für Besucher, die an einem Blick hinter die Kulissen der Filmwelt interessiert sind, ein Muss!